Im Maturjahr haben die Maturandinnen und Maturanden der KZO die Gelegenheit ihren Stundenplan zu rund einem Drittel selber zu gestalten: Sie wählen aus einem breiten Angebot von rund 50 Wahlkursen ihr Ergänzungsfach, einen naturwissenschaftliches Wahlfach (Biologie, Chemie, Physik), ein geistes- und sozialwissenschaftliches Wahlfach (Geschichte, Geografie) und einen vertiefenden Projektkurs in einem Grundlagenfach (Deutsch, Französisch, Englisch, Mathematik).

Die im zweiten Semester der 5. Klasse und im ersten Semester der 6. Klasse entstehende, durch eine Lehrperson betreute Maturitätsarbeit gehört zu den Höhepunkten der Gymnasialzeit. Die KZO legt unter Einhaltung der eidgenössischen und kantonalen Regelungen grossen Wert auf weitgehende Freiheit bei der Themenwahl und ermöglicht neben wissenschaftlichen auch eine breite Palette von gestalterischen Arbeiten.

Unter Aufsicht von beinahe 100 externen Expertinnen und Experten finden anfangs und Ende Juni des jeweiligen Maturjahrs fünf schriftliche und fünf mündliche Maturitätsprüfungen statt und runden die Ausbildung an der KZO ab.