Merlin oder das wüste Land

Aufführungsdaten (Ort: Jeweils Aula der KZO)

Mo., 3. April16:30 UhrSchülerInnenaufführung
nur für SchülerInnen der KZO
gratis (unbedingt SchülerInnenausweis vorweisen!)
 
Freitag, 7. April19:30 UhrPremière
 
Samstag, 8. April19:30 UhrWeitere Vorstellungen

Dienstag, 11. April19:30 Uhr
Mittwoch, 12. April19:30 Uhr

Eine Kurzbeschreibung des Stücks finden Sie weiter unten auf dieser Seite. Zusätzlich gibt es

Das Stück

Dem Teufel wird ein ausgewachsener Sohn geboren in diesem gigantischen und grotesken Drama, welches mühelos das tiefste Mittelalter mit der brandaktuellen Jetztzeit verbindet. Merlin heisst das grosse Kind, er ist ein Zauberer und Visionär, der seinem Vater zum Trotz das Gute will – und es nicht hinkriegt, leider. Es muss an seiner Abstammung liegen. Merlin verhilft dem sagenhaften Artus zu Schwert, Krone, Ehefrau und zum legendären runden Tisch, um den der König seine Ritter versammelt. Doch anders als in der berühmten Artus-Sage sind die Ritter der Tafelrunde in „Merlin oder Das wüste Land“ von Tankred Dorst nicht edel, sondern arge Haudegen, und der grosse Lancelot bloss ein Frauenheld. Die Theatertruppe der Kantonsschule Zürcher Oberland wirft sich mit Leidenschaft in die Rüstungen und spielt die unendliche Geschichte von Liebe, Macht, Verrat – und der vergeblichen Hoffnung auf Verständigung und Frieden.

Mit „Merlin oder Das wuste Land“ aus dem Jahr 1981 hat der Autor Tankred Dorst Theatergeschichte geschrieben. Sein „Weltmarchen über das Scheitern von Utopien“ ist oft, aber nie in voller Länge gespielt worden, rund 15 Stunden würde das dauern.

Das Freifach Theater der KZO bringt das Drama rasant und witzig auf den Punkt. (kdi)