Aus der Ferne in die Schweiz – Flüchtlinge erzählen

Kantonsschule Zürcher Oberland
Projektgruppe der UNESCO-Freifächer
DFA und „Nicht nur reden, sondern handeln“

Abendveranstaltung zum Weltflüchtlingstag

Immer mehr Flüchtlinge finden ihren Weg in die Schweiz. Sie kommen aus entfernten Ländern, in denen  häufig Krieg herrscht, und stossen hier auf eine fremde Kultur und Sprache. Auch für viele von uns sind die Flüchtlinge fremd und ihre Herkunft sowie die Ursachen und Umstände ihrer Flucht eine völlig andere Welt. Oftmals herrscht Unsicherheit darüber, wie wir mit den zu uns kommenden Menschen umgehen sollen. Für viele stellt sich die Frage: Warum seid ihr hier?

Wir wollen mit einer Veranstaltung anlässlich des Weltflüchtlingstages unseren Mitschülerinnen und Mitschülern sowie allen anderen Interessierten einen Einblick in die Erfahrungswelt der Flüchtlinge gewähren. Nach einem kurzen Dokumentarfilm zum Thema werden einige anerkannte Flüchtlinge von ihrer Flucht und der Aufnahme in der Schweiz berichten. Sie sind bereit, ihre Erfahrungen uns zu teilen, und wir haben Gelegenheit, mit ihnen ins Gespräch zu kommen, ihre Situation kennen zu lernen und besser zu verstehen.

Die Veranstaltung findet am 19.06.2015, einen Tag vor dem internationalen Tag der Flüchtlinge, statt. Um 18h wird es einen Apéro auf der Freitreppe geben, um 19h beginnt die Veranstaltung im Singsaal. Der Erlös von Apéro und Kollekte soll dem Freifach DFA zugutekommen, um den Aufwand für den Deutschunterricht für Asylsuchende zu decken.

Wir laden alle herzlich ein!