Freifach Reden und Handeln

Karin Beereuter (Geschichte) und Eugenie Bopp (Deutsch) bieten im Herbstsemester 14 / 15 im Zusammenhang mit unserer UNESCO-Assoziierung folgendes Freifach an:

Du bist offen dafür, was in der Schweiz und in der Welt geschieht. Es interessiert dich, wie Menschen anderer Länder leben, und du willst nicht nur mehr über Menschenrechts-, Umweltpolitik und Entwicklungszusammenarbeit erfahren, sondern auch selber aktiv werden...

Die KZO ist UNESCO-Schule, das heisst, dass wir uns als Schule in besonderem Masse für die Ziele der UNESCO einsetzen: für die Entwicklung von Toleranz zwischen den Kulturen, für die Förderung von ökologischem Bewusstsein oder für das Recht auf Bildung für alle. Im Freifach überlegen wir gemeinsam, wie wir uns als UNESCO-Schule engagieren wollen, und führen kleinere und grössere Projekte durch. Wie wäre es, wenn wir eine Spendenaktion für die syrischen Flüchtlingskinder ins Leben rufen, einen Film- und Diskussionsabend zum Thema Migration organisieren oder an einem Workshop zum Thema Zivilcourage teilnehmen? Denkbar wären auch die Vorbereitung und Durchführung von Exkursionen oder Reisen, zum Beispiel nach Strassburg, Genf oder vielleicht sogar in den Kosovo…

Aus der Freifachgruppe können verschiedene Arbeitsgruppen entstehen, Termine, Dauer und Ort der Treffen werden den Projekten angepasst.

Einige Veranstaltungen