Schulinterne Ausscheidung von Jugend debattiert

Zum 9. Mal fand die schulinterne Ausscheidung von Jugend debattiert am 14.12.2021 mit den 4. Klassen der KZO statt. Der Anlass konnte erfreulicherweise live in der Aula stattfinden.
Besonders gratulieren möchten wir an dieser Stelle den Erst- und Zweitplatzierten aus den vier De-batten:
In der ersten Debatte zur Streitfrage «Soll die Fussballweltmeisterschaft in Qatar (November 2022) durch den Schweizerischen Fussballverband boykottiert werden?» überzeugten Larissa Wettstein (C4b, 1. Rang) und Zoe Jenal (N4a, 2. Rang) die Jury.
In der zweiten Debatte wurde die Frage diskutiert, ob ziviler Ungehorsam im Zusammenhang mit dem Klimanotstand toleriert werden solle. Alessandro Cal (W4b) holte sich den 1. Rang, Lia Turk (N4b) den 2. Rang
In der dritten Debatte wurde die Streitfrage “Soll in der Schweiz die 35-Stunden-Woche eingeführt werden?” verhandelt. Auf dem 1. Rang ist Lisa Bossert (N4a), auf dem 2. Rang Lukas Székely (C4b).
In der vierten Debatte wurde die kantonale Volksinitiative für eine Elternzeit diskutiert. Emma Diez (A4, 1. Rang) und Julian Schöb (N4c, 2. Rang) überzeugten die Jury am meisten.
Von den Erstplatzierten werden Lisa Bossert und Alessandro Cal die KZO an der kantonalen Ausschei-dung in Zürich vertreten.
Die detaillierten Juryberichte sind hier zu finden.
Wir bedanken uns bei allen Teilnehmenden für ihr Engagement und freuen uns bereits auf den nächsten Debattierwettbewerb.