Wochenbrief 27: 29. Juni – 3. Juli 2015

In der Schulkommission der KZO gibt es personelle Veränderungen:

Die beiden bisherigen Mitglieder Dr. Omar El-Arousy und Andreas Hohl sind zurückgetreten; neu hat die Bildungsdirektion Anita Klöti und Dr. Beat Gygi in die Schulkommission eingesetzt.

Ich möchte mich ganz herzlich bei den beiden Austretenden bedanken. Sie brachten immer wieder ihre (Aussen-)Sicht auf die Schule ein. Unvergesslich, wie wir zum Beispiel in der Firma „Baumann Springs“ die Führung von Andreas Hohl geniessen durften, als er uns das Qualitätsmanagement in seinem Betrieb vorstellte. Sehr gerne erinnere ich mich auch – um ein anderes Beispiel zu nennen – an Omar El-Arousys Mitarbeit bei der Entwicklung von „SeL“ (SchülerInnen evaluieren Lehrpersonen). Seine Erfahrung als Inhaber einer grossen Zahnarzt-Praxis war hier sehr wertvoll.

Die neuen Mitglieder heisse ich herzlich willkommen!

Anita Klöti legte 1994 ihre Matur an der KZO ab, studierte anschliessend Soziologie, Politikwissenschaft und Philosophie an den Universitäten Zürich und Genf. Nach einiger Zeit in der Forschung (unter anderem an der FU Berlin) wechselte sie zur Zürcher Kantonalbank, wo sie im Bereich der Personalentwicklung arbeitete. Aktuell ist sie Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Generalsekretariat der Universität Zürich.

Dr. Beat Gygi kennt die KZO als Vater zweier Söhne, welche an unserer Schule ihre Matur machten. Von seiner Ausbildung her ist Herr Gygi Agronom und promovierter Ökonom. Lange Zeit arbeitete er bei der NZZ in der Wirtschaftredaktion (mit längeren Einsätzen als Korrespondent in Bonn und Paris). Seit Januar 2015 ist Beat Gygi Redaktor bei der Weltwoche, wo er für das Wirtschaftsressort zuständig ist.

Laut Mittelschulgesetz ist die Schulkommission „das oberste Organ der Schule“. Sie hat deshalb für uns eine grosse Bedeutung. Besonders im Bereich der Anstellungen von Schulleitung und Lehrpersonen sind die Kompetenzen der Schulkommission weitreichend. Für die Schülerschaft ist sie zuständig, wenn es um schwerere disziplinarische Massnahmen geht.

Ich bin allen dankbar, welche sich auf diese Weise für die KZO engagieren. Ganz herzlichen Dank deshalb noch einmal an Omar El-Arousy und Andreas Hohl für ihre Arbeit!

Anita Klöti und Beat Gygi wünsche ich viele interessante und bereichernde Momente in ihrer neuen Tätigkeit als Schulkommissionsmitglieder.

Martin Zimmermann, Rektor