Beziehungen der Schulleitung zu Klassen, Schülerinnen und Schülern und deren Eltern

Die Verbindung der Schulleitung zu Klassen, Schülerinnen und Schülern und deren Eltern oder Erziehungsverantwortlichen läuft über einen Schulleiter bzw. eine Schulleiterin, das sogenannte "stufenzuständige Schulleitungsmitglied" ("STUZU"), welches jeweils ein bis zwei Jahrgänge vom Schuleintritt bis zur Matura bzw. bis zum Diplom begleitet.

Der STUZU leitet die Notenkonferenzen (inkl. Probezeit), nimmt an Elternabenden teil, steht allenfalls den Eltern für Gespräche zur Verfügung und bearbeitet eigenständig die Probleme, die innerhalb der Klasse, mit einzelnen Schülerinnen bzw. Schülern und zwischen Lehrkräften und Schülerinnen oder innerhalb der Schülerschaft entstehen. Er unterstützt dabei die Klassenlehrerinnen und -lehrer in ihrer Aufgabe und ist in stetem Kontakt mit ihnen.
Im Gegensatz zu den Aufgaben als STUZU sind die Schulleitungsmitglieder in den ihnen zugeteilten besonderen Ressorts für die ganze Schule zuständig. So befasst sich z.B. Prorektor Roger Vuk mit allen Schüler-Urlauben, Prorektor Thomas Kradolfer mit den Studienwochen oder Prorektorin Christine Schüpbach mit allen Fragen, die die Infrastruktur betreffen.

Im Falle von Konflikten halten wir uns an den Grundsatz, dass an erster Stelle das Gespräch zwischen den direkt Betroffenen gesucht und vermittelt werden soll. Als Vermittlungspersonen unter Jugendlichen kommen zuerst Kolleginnen und Kollegen in Frage - vielleicht kann auch einmal eine Lehrerin oder ein Lehrer Fäden spinnen. Bei Konflikten einzelner Schüler bzw. Schülerinnen oder ganzer Klassen mit einer Lehrkraft ist in erster Linie die Klassenlehrperson die nächste Anlaufstelle, wenn im direkten Gespräch das Problem nicht zu lösen war. Auf allen Ebenen kann vielleicht der Beizug eines vertrauten Kollegen bzw. einer Kollegin auf Schüler- wie auf Lehrerseite eine erleichterte Gesprächssituation schaffen. (Siehe auch: KlassenKrisenKaskade)

Wenn auch keine andern Lehrkräfte vermitteln können (in Absprache mit der Klassenlehrperson), ist das stufenzuständige Mitglied der Schulleitung (STUZU) die nächst höhere Instanz, schliesslich (aber nur in Ausnahmefällen) der Rektor.
Ausserhalb der Institutionen der Schule kann in jeder Phase von Konflikten vielleicht die Schülerberatung weiterhelfen (sie arbeitet unabhängig, ohne Wissen der Schulleitung).