Lehrerinnen und Lehrer (Struktur der KZO: Teil 5)

Allgemeines

Lehrerinnen und Lehrer tragen einerseits die Verantwortung für ihren Unterricht in fachlicher und erzieherischer Hinsicht, andererseits sind sie Mitglieder der Schule, die sie durch ihre Persönlichkeit und aufgrund ihrer Rechte und Pflichten mitgestalten.

Aufgaben

Als Fachlehrerinnen und Fachlehrer sind die Lehrkräfte verantwortlich für die Erreichung des Lehrzieles in ihren Klassen. Sie sind grundsätzlich frei in der Gestaltung ihrer Lehrtätigkeit, haben jedoch die Beschlüsse und Anordnungen von Fachkreisen, Schulleitung, Konvent und Behörden zu beachten.

Lehrerinnen und Lehrern, die noch nicht über genügende Erfahrung im Unterricht verfügen, wird in der Regel im ersten Semester ihrer Tätigkeit von der Schulleitung ein Mitglied des gleichen Fachkreises als Mentorin bzw. Mentor zugeteilt.

Als Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer sind sie die Ansprech- und Beratungspersonen für die Anliegen einzelner Schülerinnen und Schüler sowie der Klasse als Ganzes. Diese Anliegen können die Schule und allenfalls auch mehr als bloss die Schule betreffen.

Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer fördern ebenso die Gemeinschaft in der Klasse wie die Entfaltung der einzelnen Jugendlichen. In der Regel vertreten sie die Schule im Kontakt mit dem Elternhaus bis zum Erreichen der Mündigkeit.

Die Schulleitung kann den Klassenlehrerinnen und -lehrern administrative Aufgaben zuweisen (z.B. im Bereich von Absenzen und Urlauben, besonderen Unterrichtsformen, Elternabenden etc.). Für die nähere Umschreibung dieser Aufgaben besteht ein Pflichtenheft.
Die Zuweisung des Klassenlehreramtes erfolgt durch die Schulleitung.

Als Fachkreismitglieder nehmen alle Lehrkräfte an den Fachkreissitzungen teil und stellen sich für sich ergebende Aufgaben zur Verfügung.
Als Konventsmitglieder haben die Lehrerinnen und Lehrer die unter Ziffer 12 aufgeführten Rechte und Pflichten, insbesondere können sie als Mitglieder von Kommissionen und als Delegierte gewählt werden. Die Schulleitung kann einzelnen Konventsmitgliedern besondere Aufgaben übertragen (Beauftragte der Schulleitung).

Die Entschädigung von "besonderen Aufgaben" von Lehrpersonen ausserhalb des Unterrichts ist abhängig von den zur Verfügung stehenden Ressourcen und wird auf der Ebene Schule geregelt; sie soll möglichst transparent sein und den unterschiedlichen Anstellungs-Bedingungen der Lehrkräfte Rechnung tragen.